Vor- und Nachteile von Sole-Wasser-Wärmepumpenalagen mit Erdkollektoren

 

Sole-Wasser-Wärmepumpen haben einen ganz gravierenden Vorteil, nämlich eine absolut betriebs-sichere Erschließung der Erdwärmequelle:

  • besonders betriebssicher

weil Sole-Wasser-Wärmepumpen einen geschlossenen Solekreislauf haben. Somit besteht keine Gefahr der Verokerung des / der Brunnen sowie keine Vereisung des Verdampfers, etc. Der Wirkungsgrad ist gegenüber einer Wasser-Wasser-Wärmepumpe sicher etwas kleiner aber dennoch ist der COP ganz passabel. Für Sole-Wasser-Wärmepumpen gilt COP S0/W35 > 4. Dieser Wirkungsgrad ist immer noch besser als der einer Luft-Wasser-Wärmepumpe.

 

Zusammengefaßt gelden folgende Vorteile:

Vorteile und ErläuterungenWichtung

Besonders betriebssicher!

Aufgrund des geschlossenen Solekreislaufes ist eine Sole-Wasser-Wärmepumpe besonders betriebssicher. Ein Verokern, insbesondere des Schluckbrunnens sowie ein Vereisen des Verdampfers ist bei richtiger Mischung der Sole ausgeschlossen. 

 ++++

Extem lange Lebensdauer

Die eingebauten Erdsonden haben eine extrem lange Lebensdauer und sind quasi eine Investition für's Leben.

 +++

Kostengünstige Wärmepumpe

Weil kein aggressives Medium zu berücksichtigen ist, genügt ein einfacher Edelstahl-Wärmetauscher. Kosten für eine Systemtrennung oder einen korrosionsbeständigen Wärmetauscher entfallen.

 +

Kostengünstig

Der Einbau von Erdkollektoren ist im Vergleich mit Erdsonden deutlich kostengünstiger, insbesondere wenn diese in Eigenleistung erstellt werden - natürlich unter fachlicher Anleitung.

 +++

Monovalenter Betrieb sicher möglich

Aufgrund des recht guten Wirkungsgrades ist bei richtiger Auslegung der Wärmepumpe sowie der Erdsonden ein monovalenter Betrieb sicher möglich.

 ++

 

Zusammenfassend folgende Nachteile:

Nachteile und ErläuterungenWichtung

Großer Platzbedarf

Für die Erstellung der Erdsonden ist ein hoher Platzbedarf erforderlich. Dieser hängt natürlich von der oberflächenhahen Entzugsleistung ab. In erster, grober Näherung kann man davon ausgehen, dass die erforderliche Fläche etwa doppelt so groß sein kann wie die zu beheizende Wohnfläche. Ist also nur ein kleines Grundstück vorhanden, ist eine Verlegung von Erdkollektoren nicht möglich.

 - - -

Hoher Planungsaufwand

Bei der Planung einer Sole-Wasser-Wärmepumpenanlage sind neben der Auslegung der Wärmepumpenanlage auch die der Erdkollektoren genau zu berücksichtigen. Dies sollte man einem erfahrenen Fachunternehmer überlassen.

 -

Keine freie Kühlung möglich

Erdkollektoren liegen etwa 1,2m unter der Erdoberfläche. In diesem Bereich wird die Erde im Sommer so weit erwärmt, dass mit Erdkollektoren keine freie Kühlung möglich ist. Wenn eine Kühlung gewünscht wird, ist dies nur mit einer reversiebel arbeitenen Wärmepumpe möglich. Das erhöht natürlich den Energieaufwand = höhere Stromkosten.

 - -

 

Zusammenfassend gilt, dass Sole-Wasser-Wärmepumpen mit Erdkollektoren eine echte, wirtschaftlich günstige Alternative zu den Erdsonden ist. Nachteilig ist der hohe Flächenbedarf für Erdkollektoren, was bei kleinen Grundstücken nicht gegeben ist. Der Nachteil, dass ein "Freie Kühlung" nicht möglich ist, ist auch individuell zu unterschiedlich und nicht relavant, wenn diese ohnehin nicht gewünscht wird.

Zurück zur letzten Seite »»»

 

01.06.12

Vor einigen Tagen nahmen wir eine AquaBonita-SITU-Anlage für eine Kleinsiedlung mit mehreren Höfen...

10.05.12

2011 haben wir unserem Programm zur Wasseraufbereitung die Bezeichnung "AquaBonita"...

10.05.12

2011 erweiterten wir unser Programm zur Wasseraufbereitung, insbesondere zur Entfernung von Eisen /...

10.05.12

2011 Beginn mit der Fertigung der neuen AquaBonita-SITU-Anlagen - siehe AquaBonita-SITU.

Bei...

30.10.10

Wir haben eine wegweisende, bahnbrechende Erfindung gemacht, die Wärmepumpen noch...